Willkommen auf den Seiten der Städtischen Realschule Im Kleefeld, Bergisch Gladbach

ParaNews 3.4
Ausflug des 9er-Jahrgangs zur Berufsmesse „Einstieg“
von N. Buyken
18.02.2017 20:58
von Katharina Prickartz, 9a

Am Freitag, dem 10. Februar 2017, ist der 9er Jahrgang mit der Bahn nach Köln zur Berufsmesse „Einstieg“ gefahren.
Auf der Messe informierten Firmen oder Schulen darüber, was man in Zukunft alles machen kann und welche Weiterbildungsmöglichkeiten man hat.
Wir hatten ca. 3 Stunden Zeit uns dort alles anzuschauen.
Es waren viele große Aussteller da, wie z.B. die Bundespolizei, der Zoll, die DLRG, RTL und viele mehr. Auch Universitäten wie z.B. die Universität Köln und andere waren vertreten.
Es gab jedoch auch kleine Stände wo man sich über handwerkliche oder künstlerische Jobs Informieren konnte.

Des weiteren gab es eine „Internationale Ecke“. Dort konnte man sich über Austauschjahre, „Work and Travel“, Schulen und Studiengänge im Ausland informieren.
Bei vielen Ständen hatte man die Möglichkeit etwas aus dem Joballtag auszuprobieren.
Beim RTL Stand konnte man z.B. seine Freunde vor laufender Kamera interviewen oder eine Virtual-Reality-Brille ausprobieren. Bei der Bundespolizei durfte man sich mal in einen echten Streifenwagen setzten und bei der Feuerwehr durfte man die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes anlegen.
Die Aussteller waren alle sehr freundlich und hilfsbereit. Man konnte überall kostenlos Flyer mitnehmen, fragen stellen und sich mit Ihnen über die Jobs austauschen.
Es war sehr informativ und interessant.





Soziales Lernen in der Klasse 5
von T. Peters
10.02.2017 10:56

Zusammen mit den Schülern und Schülerinnen der Klasse 5 wurden zwei Stunden zum Thema „Klassengemeinschaft stärken und Mobbing vermeiden“ durchgeführt. Es wurden viele Spiele zur Teambildung, Kooperation und besseren Kommunikation in der Klassengemeinschaft gespielt. Auch das Thema „Was bedeutet Mobbing eigentlich und was beinhaltet dieses Wort überhaupt?“ wurde erarbeitet. Es hat sehr viel Spaß gemacht und die Schüler und Schülerinnen freuen sich auf die weiteren gemeinsamen Jahre in den einzelnen Klassen.





Der Künstler Paul Klee und seine kreativen Bildfindungen.
von M. Havers
25.01.2017 18:44
von C. Pfefferkorn-Schreiber

Durch ein Gedicht von Jakobine Wierz unterstützt, konnten die SchülerInnen ein Linienspiel entwickeln und durch farbige Ausmalung persönlich ausdeuten.





Informationsveranstaltung im BIZ
von E. Grammozi
24.01.2017 14:10

Im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung besuchten die Klassen 8a, 8b und 8c das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Arbeitsagentur Bergisch Gladbach. Unsere Berufsberaterin Frau Kohler nahm die Schülerinnen und Schüler in Empfang und in einer Vorstellungsrunde konnten die Jugendlichen zunächst ihre Traumberufe preisgeben. Nach einem kurzen theoretischen Teil über einen Berufswahlfahrplan und die Einteilung der einzelnen Berufsbilder in Berufskategorien, prüften die Schülerinnen und Schüler anhand eines Fragebogens ihre Eigenschaften und Begabungen. Dann erläuterte Frau Kohler die einzelnen Informationsmöglichkeiten im BIZ. Im Online-Bereich sind das beispielsweise die Informationsplattformen BERUFENET, KURSNET und die JOBBÖRSE. BERUFENET bietet Zahlen und Fakten zu sämtlichen Berufen, KURSNET bietet über 400.000 Angebote für Aus- und Weiterbildungen und in der JOBBÖRSE finden sich Angebote für Ausbildungs- und Arbeitsstellen, die gezielt und schnell gefunden werden können.
Zu guter Letzt durften alle Schülerinnen und Schüler an die BIZ PCs, recherchierten dort nach ihren Traumberufen und machten im Online Portal PLANET BERUF das Selbsterkundungsprogramm „Berufe Universum“. Mithilfe dieses Online Tests erfuhren sie welche Berufsfelder und Berufe zu ihren beruflichen Interessen und Stärken passen.
Die Berufsberaterin Frau Kohler, die diese Informationsveranstaltung leitete, ist einmal im Monat im Berufsorientierungsbüro (BOB) und berät während der Schulzeit Eltern und Schüler/innen der Jgst. 8/9/10.





Weihnachtsgottestdienste "Licht für andere sein"
von B. Runte
12.01.2017 17:34
Viele Klassen unserer Schule feierten Weihnachtsgottesdienste und haben sich Gedanken gemacht, wie man "Licht für andere" sein kann.
Hier einige Impressionen.





Soloabend
von T. Rethmann
21.12.2016 11:04

Die erste musikalische Abendveranstaltung des laufenden Schuljahres steht an!
Am 24. Januar präsentieren sich Schülerinnen und Schüler mit ihrer Stimme und mit Instrumenten solistisch auf der Bühne.
Mit großer Freude und Spannung erwarten wir den Konzertabend:
Dienstag, 24. Januar, 19:00 Uhr in der Aula der Realschule Im Kleefeld.




Geschenke, die nichts kosten
von N. Buyken
20.12.2016 21:21
Von Mariam und Olga

Jedes Jahr feiern wir Weihnachten und gehen zum Gottesdienst. Die 5er haben sich versammelt und haben zusammen den von der 5a vorbereiteten Gottesdienst gefeiert. Darin wurde ein Rollenspiel vorgeführt, welches von verschiedenen Wünschen handelte: Fünf Kinder unterhielten sich über die Geschenke für ihre Familien und ein Kind hat nicht an teure Geschenke gedacht, sondern daran, Liebe zu schenken und den Anderen eine Freude zu machen. Als die anderen das sahen, wollten sie ihrer Familie nichts teures kaufen, sondern Geschenke vorbereiten, die von Herzen kommen. Dadurch wollten sie zeigen, dass die Familie etwas ganz besonderes ist.
Die Stimmung in der Kirche war durch das Rollenspiel, die Lieder, die Texte, die Dekoration und die Krippe schön und gemütlich. Die 5a freut sich schon auf das nächste Jahr.




Unterstützung durch Sozialarbeiterin
von M. Havers
10.12.2016 12:12
von T. Peters

Meine Name ist Theresa Peters und ich bin B.A Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin.
Gerne berate ich euch, liebe Schülerinnen und Schüler bei Problemen in schulischen aber auch außerschulischen Angelegenheiten und versuche euch bestmöglich zu unterstützen.
Als Eltern können Sie mit mir ebenfalls über Frau Krüger Gesprächstermine vereinbaren.
Mein Büro befindet sich im Raum E18 (gegenüber dem Sanitätsraum).
Meine Sprechzeiten sind mittwochs, donnerstags und freitags jeweils nach Vereinbarung.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.
Hier eine Übersicht.



Vorlesewettbewerb der Jahrgangsstufe 6
von M. Havers
10.12.2016 11:53
von K. Pees

Am 7.12.2016 fand wie jedes Jahr der Vorlesewettbewerb der Jahrgangsstufe 6 in der Aula der Schule statt. Vier Schülerinnen und zwei Schüler traten im Wettbewerb gegeneinander an. Ihre Mitschüler/innen und die Jahrgangsstufe fünf unterstützten sie im Publikum. Die diesjährige Jury bestand aus Frau Harings, Bibliothekarin der Buchhandlung Thalia, Frau Ebbinhaus als Vorsitzende des Fördervereins und zwei Schülern aus der Klasse 9a. Alle sechs Teilnehmer durften sich über Geschenke von der Buchhandlung Thalia freuen.
Mit einem knappen Vorsprung zu seinen Mitstreitern gewann Muhammed Altunkilic aus der Klasse 6c den Wettbewerb. Muhammed wird sich im nächsten Jahr der Konkurrenz des Kreises stellen müssen. Wir wünschen ihm viel Erfolg!





Wir zeigen uns solidarisch: 1.12. - Weltaidstag
von N. Buyken
10.12.2016 11:01
Bereits einen Tag vor dem Weltaidstag hat die AIDS-Hilfe Bergisch Gladbach dankenswerter Weise eine professionelle und schülergerechte Präventionsveranstaltung rund um die Themen AIDS und HIV für den Jahrgang 9 angeboten. So wurden die Fachkompetenzen der Schülerinnen und Schüler erneut aufgefrischt, die Aktualität des Themas herausgestellt und zum sensiblen Umgang mit Erkrankten bzw. Infizierten sowie Vermeiden des „Schubladendenkens“ aufgefordert. Das sehr ansprechende Format dieses Workshops löste bei den Jugendlichen das Bedürfnis aus, sich für die AIDS-Hilfe stark zu machen. Am Weltaidstag wurden als Zeichen der Solidarität die bekannten roten AIDS-Schleifen in der Schule verteilt und eine Spendenaktion zugunsten der AIDS-Hilfe durchgeführt. Herzlichen Dank im Namen der AIDS-Hilfe Bergisch Gladbach für Euren Einsatz!




Landessportfest 2016/2017
von N. Buyken
10.12.2016 10:42

Auch in diesem Jahr haben unsere Fußballer an den Kreismeisterschaften des Landessportfestes teilgenommen. Die Jahrgänge 2005-2003 spielten auf dem Sportplatz des DBG’s am gleichen Tag wie die Jahrgänge 2003-2001 an der OHRS in Bensberg bei schönstem Sonnenschein. Leider wurde im Vorfeld die Gelegenheit des gemeinsamen Trainings nur zu selten wahrgenommen, so dass sich beide Auswahl-Mannschaften nicht für eine weitere Spielrunde qualifizieren konnten. Die Teams vom DBG und der OHRS waren spielerisch überlegen, wodurch sie sich verdient den Tagessieg an heimischer Spielstätte holten. Nach den Niederlagen war der Wunsch nach einem gemeinsamen Training groß, welches – wie immer – in der Fußball AG jeden Freitag möglich ist. Ihr seid herzlich willkommen und wenn alle regelmäßig dabei sind, schaffen wir im nächsten Jahr die Qualifikation!




"Das bewegte Quadrat"
von M. Havers
28.11.2016 21:05
von C. Pfefferkorn-Schreiber

Punkt & Linie sind die Ausgangsformen für die rhythmische Gliederung einer Fläche. Die Schüler lernen die grafischen Fachbegriffe: Schraffur, Verdichtung, Struktur & Oberfläche kennen. Ihr neues Wissen setzen sie mit dem Fineliner um.






Tag der offenen Tür/Schulführung
von M. Havers
07.11.2016 21:54

Am Tag der offenen Tür haben unsere Gäste während der Schulführungen vielfältige Einblicke in unser aktives Schulleben und in das interessante Unterrichtsangebot erhalten. Insbesondere der eigene Schulhof für unsere 5er und 6er mit der Betreuung durch unsere Sporthelfer, sowie der sanfte Einstieg zu Beginn des Schuljahres wurden lobend erwähnt. Ein besonderes Angebot bieten die vielen Schülerhelfer, die Vorbild für unsere jüngeren Schüler sind.
Wer diesen Tag verpasst hat, kann gerne in Sekretariat bei Frau Krüger einen Besuchstermin mit Führung durch das Gebäude vereinbaren.

Das Tagesprogramm finden Sie hier.
Hier finden Sie weitere Fotos.







Kursfahrt nach Hamburg - Differenzierung Musik Klasse 8
von S. Everding
22.10.2016 15:41

Bei strahlendem Sonnenschein und bester Laune begab sich der Musikkurs Klasse 8 in der Aktivwoche mit dem Zug nach Hamburg. Auf dem Programm stand eine 3-tägige Fahrt in die Musical-Metropole, die mit einem Besuch des Musicals „Das Wunder von Bern“ ihren Höhepunkt fand.
Schon auf dem Hinweg wurden wir mit verrückten und mutigen musikalischen Darbietungen eines Mitreisenden im Zug überrascht. Nachdem wir unser Zimmer im Hostel Hamburg-City bezogen hatten, lag uns die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten zu Füßen. Ein Blick auf den Sonnenuntergang über Hamburg vom anderen Ende des Elbtunnels rundete den Tag romantisch ab.
Der nächste Tag stand ganz im Zeichen der Musik. Auf der Führung über die Reeperbahn bewunderten wir (nicht nur) die hinterlassenen Spuren der Beatles und den Stern von Udo Lindenberg, auf der Hafenrundfahrt kamen wir der fast eröffneten neuen Elbphilharmonie ganz nahe und konnten schon an unserer Musical-Stätte vorbeischippern. Die Inszenierung des „Wunder von Bern“ war dann abends mehr als wunderlich, gar wunderbar.
Hamburg und auch die SchülerInnen des Musikkurses zeigten sich in diesen Tagen von ihrer schönsten Seite. Eine wahrlich großartige Fahrt.





Büchereihelfer an der Realschule Im Kleefeld
von J. Patzelt
12.10.2016 17:29

Die Realschule Im Kleefeld besitzt gemeinsam mit der Hauptschule eine Schulbücherei, die von Schülerinnen und Schülern beider Schulen gemeinschaftlich beaufsichtigt und genutzt wird. Die Schülerinnen und Schüler dürfen sich in den großen Pausen in der Bücherei aufhalten, dort lesen und Bücher ausleihen. Dabei haben sie die Wahl zwischen mehr als 1000 Büchern vieler verschiedener Genres (Science Fiction, Fantasy, Comic, Krimi, Pferde, Liebesromane, Sachbücher und vieles mehr). Die Bücherei ist in der Regel in der ersten großen Pause für die Schülerinnen und Schüler der fünften bis siebten Klassen und in der zweiten großen Pause für die Schülerinnen und Schüler der achten bis zehnten Klassen geöffnet.
Alle Schülerinnen und Schüler, die gerne eine ruhige und gemütliche Pause auf dem Sofa oder den Sitzsäcken zwischen und mit Büchern verbringen wollen, sind in unserer Bücherei herzlich willkommen. Dieses Jahr führen aus der Realschule Schülerinnen und Schüler der 7a, 7b und 10b die Aufsichten in den großen Pausen.




Lerntutoren an der Realschule Im Kleefeld: Schüler helfen Schülern
von J. Patzelt
12.10.2016 17:27

An der Realschule Im Kleefeld helfen Schülerinnen und Schüler der 7. bis 10. Klasse als Lerntutorinnen und Lerntutoren ehrenamtlich anderen Schülerinnen und Schülern aller Klassen unserer Realschule. Schülerinnen und Schüler, die in einem Fach (oder in mehreren Fächern) Schwierigkeiten haben, bekommen einen Lerntutor oder eine Lerntutorin zugeteilt, der/die einmal in der Woche für 45 Minuten eine kostenlose Nachhilfe erteilt. Die Tutorinnen und Tutoren helfen bei den Hausaufgaben, der Vorbereitung auf Arbeiten und Tests und bei anderen fachspezifischen Schwierigkeiten. Da maximal 2 Lernschüler/innen gleichzeitig unterrichtet werden, findet eine sehr individuelle Förderung und Nachhilfe statt. Bei Bedarf wenden sich die Lerntutorinnen und Lerntutoren an die jeweiligen Fachlehrer/innen ihrer Lernschüler/innen, um Lernschwierigkeiten oder Förderempfehlungen zu erfragen.
Die Nachhilfe findet nach der 6. Stunde in unserer Schule statt. Den jeweiligen Wochentag verabreden Lerntutor/in und Lernschüler/in individuell. Die Zuteilung der Lernpaare erfolgt durch Frau Patzelt, die das Lerntutorensystem betreut. Bei Interesse können sich die Schülerinnen und Schüler an ihre Klassenlehrer/in oder direkt an Frau Patzelt wenden. Die Schülerinnen und Schüler dürfen diese Nachhilfestunden so lange wie nötig in Anspruch nehmen.
Die Lerntutorinnen und Lerntutoren des Schuljahres 2016/17 freuen sich auf ihre Lernschülerinnen und Lernschüler!





Bundesjugendspiele 2016/2017
von S. Noack
07.10.2016 16:16

Bei angenehmen Temperaturen und erwartungsvoller Stimmung, fanden letzte Woche Freitag die diesjährigen Bundesjugendspiele unserer Schule statt. Die Schülerinnnen und Schüler der Klassen 5-9 konnten sich dabei in verschiedenen Wurf-,Sprung- und Laufdisziplinen miteinander messen und ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Am heutigen Tag bekamen alle Teilnehmer eine entsprechende Urkunde und sowohl die besten Schülerinnen und Schüler in den einzelnen Altersklassen, als auch die erfolgreichen Staffelteams wurden von der Sportfachschaft geehrt und erhielten diverse Pokale, Urkunden und Preise. Herzlichen Glückwunsch zu euren tollen Leistungen!
Die Staffelsiegerpokale gingen in diesem Jahr an die Klassen 5a,6c,7a,8a,9b und 10a.
Die besten Schülerinnen und Schüler waren:
Zerin und Marlon (beide Klasse 5a/10 Jahre)
Marie und Kilian (beide Klasse 5b / 11 Jahre)
Nina (7b) und Yannis (7a) (12 Jahre)
Pia (8c) und Dario (8b) (13 Jahre)
Maxima (9a) und Jakob (9b) (14 Jahre)
Jonatan (9c / 15 Jahre).
Ein herzliches Dankeschön an die vielen Helfer und an alle Mitwirkenden, die dieses Sportfest wieder zu etwas ganz Besonderem gemacht haben!
Hier finden Sie weitere Fotos.




5km+10km+5km+10km+5km+7,195km=?
von N. Buyken
06.10.2016 21:00

Zum sechsten Mal war unsere Schule jetzt beim Kölnmarathon dabei, dieses Jahr vertreten durch zwei Staffeln, die sich die Gesamtstrecke teilten und fast zeitgleich ins Ziel kamen (4:08:33 und 4:08:10). Besonders erfreulich war, dass die beiden kurzfristigen Krankmeldungen durch zwei ehemalige Schüler ersetzt wurden und es so zu keinem Ausfall kam. Dafür herzlichen Dank und auch an alle betreuenden Eltern- ohne Sie hätte es nicht funktioniert!
Allen Marathon-Läuferinnen und -Läufern danke ich auch für ihren Einsatz und gratuliere zu Eurem Erfolg! Bis zum nächsten Mal.




Danke für unser reichhaltiges Essen
von N. Buyken
06.10.2016 20:54

Unsere neuen Fünftklässler feierten einen schönen Gottesdienst zum Erntedank. Schwerpunkt war der Gedanke, dass wir für unser Essen dankbar sein können und verantwortungsbewusst mit Lebensmitteln umgehen sollten, da viele Menschen auf der Welt hungern müssen. Gemeinsam mit Pfr. Dehmel sangen wir Dankeslieder, hörten aus der Bibel das Gleichnis vom Sämann und sprachen über unseren Umgang mit Lebensmitteln.





Unsere Sporthelfer 2016/2017
von S. Noack
04.10.2016 19:35

In diesem Schuljahr unterstützen 19 Sporthelferinnen und Sporthelfer das Spiel- und Bewegungsangebot an unserer Schule. Die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8 und 10 setzen sich u.a. engagiert bei diversen Schulsportfesten und –wettkämpfen ein (z.B. beim Sponsorenlauf, den Spieletagen), begleiten jüngere Klassen bei sportlichen Unterrichtsgängen und bieten vereinzelt Schulsportgemeinschaften (Basketball-AG; Parkour-AG) an. Darüber hinaus betreuen sie die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 beim Pausensport und organisieren selbstständig eine Spielenacht für die Klassen 5. Unsere Sporthelfer werden am Ende der Klasse 7 bzw. ab der 8. Jahrgangsstufe in einer Kompaktveranstaltung in Hinsbeck ausgebildet und erwerben somit die Qualifikation, um in der Schule und im Sportverein als Sporthelferin/Sporthelfer eingesetzt werden zu können. Diese erworbene Sporthelfer-Lizenz ist äquivalent zur Gruppenhelfer I-Lizenz des Landessportbundes NRW und dient als Einstieg zum Erwerb der Gruppenhelfer II-Lizenz. Des Weiteren erhalten die ausgebildeten Sporthelferinnen und Sporthelfer ein SH-T-Shirt, einen Qualifikationsnachweis der Sportjugend des Landessportbundes NRW und eine Urkunde als „Beiblatt“ zum Zeugnis. Unsere Sporthelfer prägen unser Schulleben durch ihren sportlichen Einsatz für andere Jugendliche entscheidend mit und sammeln dadurch wertvolle Erfahrungen für ihre persönliche und berufliche Entwicklung.




Aktivwoche 1 der 7b: Wir bauen Roboter
von S. Maas-Gerhards
24.09.2016 10:15

In der Aktivwoche 1 baute die Klasse 7b Roboter aus alten Schuhkartons, Blechdosen, Plastikbechern, ausrangierte Cds, usw...prächtige Roboter.
Ob große oder kleine, sprechende oder ferngesteuerte Roboter, die Ergebnisse können sich alle sehen lassen. Am Samstag, dem 26.11, an unserem Tag der offenen Tür, werden wir einige Roboter noch einmal persönlich vorführen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Hier schon einmal vorab eine kleine Fotoauswahl:





Bergisch Gladbacher Stadtlauf
von M. Havers
18.09.2016 17:27
von C. Honrath

Leonie, Li Ting, Victoria, Yannis (alle Klasse 7a) und Yannick (Klasse 6b) haben am Freitagabend erfolgreich den 10 Kilometerlauf in Bergisch Gladbach absolviert. Bester Läufer war Yannis, der in seiner Altersklasse einen hervorragenden 6. Platz erreichen konnte.
Gratulation an alle Läufer und Läuferinnen. Das habt ihr super gemacht!!!!!!!





Die Fahrradprüfung
von M. Havers
18.09.2016 17:03
von Hanna Walder, 6c

Am 8.9.2016 hatte die Klasse 6c ihre Fahrradprüfung. Es war sehr, sehr warm an diesem Tag. In der ersten Stunde haben wir Theorie gemacht und danach haben wir auf dem Schulhof in der zweiten Stunde die Theorie in die Praxis umgesetzt. Nach der Pause begann die Fahrradprüfung. Die erste Runde ist der Polizist, Herr Breuer, vorgefahren und alle ihm hinterher. Danach mussten wir alleine die Strecke fahren. Das war nicht so einfach. Es gab auch Streckenposten, die an besonders ausgewählten Stellen standen und uns Tipps gaben, was wir in der nächsten Runde besser machen könnten. Nachdem alle Schüler mehrmals die Strecke abgefahren waren, trafen wir uns alle auf dem Schulhof wieder. Der Polizist, unsere Lehrerin und die Eltern, die uns als Streckenposten unterstützt hatten, gaben uns ein kurzes Feedback, was wir gut gemacht hatten oder noch verbessern sollten.
Nach der zweiten großen Pause erhielten wir alle unsere Verkehrsausweise und Herr Breuer erklärte uns noch einmal eindringlich, warum es so wichtig sei, dass wir die Verkehrsregeln befolgen und immer einen Helm tragen sollten.





"Eine Woche Politiker" - Projektwoche zur politischen Partizipation
von E. Grammozi
02.09.2016 13:27

Was gefällt mir an Bergisch Gladbach und was nicht? Wer hat was zu entscheiden? Welche Wünsche und Vorstellungen von einer kinder- und jugendfreundlichen Stadt habe ich? Was würde ich selbst gerne ändern?
Mit Fragen wie diesen beschäftigten sich die Schülerinnen und Schüler des Sozialwissenschaftskurs 8 in der Aktivwoche. Durchgeführt wurde dieses Projekt in Kooperation zwischen Schule, städtischem Jugendamt und dem UFO, dem Jugendkulturhaus der AWO. Ziel war es, den Schülern die Struktur und die Funktion kommunaler Politik sowie den Aufbau der Stadtverwaltung näher zu bringen.
In Form von Expertenbefragungen, Bedingungsanalysen und Ortsbesichtigungen sammelten die Jugendlichen Ideen für ihre „ideale Stadt“ und analysierten die möglichen Probleme und Hindernisse, die bei der Verwirklichung auftreten könnten. Die daraus gewonnen Erkenntnisse wurden dann in Power Point Präsentationen festgehalten.
Am Ende der Woche, präsentieren die Gruppen, im Rahmen einer nachgestellten Ratssitzung im Rathaus in Bensberg, ihre Ideen und Lösungsstrategien und diskutierten diese mit der gesamten Klasse. Wichtigstes Thema für die Schülerinnen und Schüler war die Erhöhung der Attraktivität der Stadt. Schwimmbäder.
Höhepunkt der Ratssitzung war der Besuch des stellvertretenden Bürgermeisters Herr Michael Zalfen und vielen anderen Politikern aus Bergisch Gladbach.









Hier finden Sie weitere Fotos.



Eine Aktivwoche voller Präventions- und Berufsorientierungsmaßnahmen
von E. Grammozi
02.09.2016 11:59

Im Rahmen unserer Aktivwoche haben die Schüler/innen der Jgst. 9 verschiedene Beratungsangebote genutzt. Das Team des Fachdienstes Prävention der Katholischen Erziehungsberatung bot Workshops an zum Thema Sucht und Sexualität. Zusätzlich absolvierten die Jugendlichen ein Bewerbungstraining bei der Krankenkasse Barmer. Zu guter Letzt besuchten uns Auszubildene aus dem Azubi-Treff des Rheinisch Bergischen Kreises, die uns von ihrer Bewerbungsphase und den Inhalten ihrer Ausbildung informierten und den Schülerinnen und Schülern wertvolle Tipps mit auf dem Weg gaben.













Hier finden Sie weitere Fotos.



Chester - Unser Klassenhund
von S. Noack
06.07.2016 19:47
von Ria Steffens (6b)

Wir alle waren sehr überrascht, als unsere Klassenlehrerin Frau Noack ihren braunen Labrador
Chester mitbrachte.
Von Anfang an liebten wir ihn über alles.
Chester läuft im Klassenzimmer herum und begrüßt uns. Manchmal legt er sich unter unsere Schülertische.
Zum Glück hat niemand eine Allergie oder Angst vor Hunden.
Er war auch auf unserer ersten gemeinsamen Klassenfahrt dabei. Besonders schön war es, als wir mit Chester auf dem Beachvolleyballplatz gespielt haben.
Wenn uns im Unterricht einmal langweilig ist und Chester zu uns an den Platz kommt, streicheln wir ihn.
Ich glaube, er genießt es – wir auch. Wir beschäftigen uns lieber mit dem Hund, als gelbe Zettel einzukassieren.
Zum Glück hat er keine Angst vor Kindern.
Er ist ein ruhiger Hund und seine Ruhe steckt die ganze Klasse an.
Chester ist ein Teil unserer Klasse geworden.
Wir können uns eine Klasse ohne ihn gar nicht mehr vorstellen.

Weitere Informationen zu unseren Schulhunden.



Unsere neuen 5er für das Schuljahr 2016/17
von M. Havers
06.07.2016 12:06

Bei einem Kennenlernnachmittag stellte sich der Förderverein, der Schulpflegschaftsvorsitzende, die Erprobungsstufenkoordinatorin und natürlich die 3 Klassenlehrerinnen bei Kaffee und Wasser vor.
Gespannt waren die Eltern und noch viel mehr die Schülerinnen und Schüler auf die Klasseneinteilung.
Die "Anspannung" wurde bei Spielen, angeleitet durch die Sporthelfer spürbar abgebaut. Wir freuen uns auf unsere "Neuen" im Kleefeld.















Wahlsimulation in der Klasse 9a
von M. Havers
06.07.2016 11:34

Von P. Mund
Im Rahmen des Politikunterrichts zum Thema Wahlen in der Demokratie hat die Klasse 9a am 13.06.2016 eine Landratswahl simuliert. Dazu wurden der Klasse vorab unter anderem 2 Wahlurnen, 2 Wahlkabinen und Musterstimmzettel von dem Wahlbüro der Stadt Bergisch Gladbach zur Verfügung gestellt. Nochmals besten Dank hierfür. So konnte Raum 234 kurzerhand zum Wahllokal umfunktioniert werden.
4 Schüler erklärten sich dazu bereit die Rollen der Wahlhelfer zu übernehmen, die für den reibungslosen Ablauf der Wahl zuständig sind. Hierzu gehören z.B. die Kontrolle der Wahlberechtigung im Wählerverzeichnis, das Ausgeben der Stimmzettel, sowie das spätere Auszählen der Stimmen. Die anderen Schülerinnen und Schüler der Klasse bekamen vorab eine Wahlbenachrichtigung, mit der sie dann auch an der Wahl teilnehmen konnten. Die Klasse erhielt so einen kleinen Einblick über die Abläufe im Wahllokal.





Aktivwoche 2: Auch Pinsel und Kreiden sind in Bewegung
von B. Schultz
30.06.2016 17:45

Getreu dem Schulmotto "...mit anderen für andere" malen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 9 Bilder zur Verschönerung der Schule. Zwar kannten einige bereits Ölpastellkreiden, doch noch niemand von den Jungen und Mädchen wusste, dass man damit auch malerische Effekte erzielen kann, wenn man sie mit Babyöl verwischt. Die berühmten Seerosenbilder des Malers Claude Monet erwiesen sich als besonders gut geeignete Motiv-Vorlagen für diese Technik. Die so unterschiedliche Neuinterpretation der Künstlerbilder und hat ihren besonderen Reiz.

Seit dem zweiten Wochentag herrscht Atelier-Atmosphäre im Kunstraum. Es steht alles zur Verfügung, was für die Acryl- und Aquarellmalerei gebraucht wird, es gibt Bücher, Kalender und Vorlagen zur Anregung. Jeder darf alle Materialien ausprobieren und malen, was ihm wichtig ist - von Tieren über Landschaften bis zum Graffiti. Dabei entstehen nicht nur Bilder für die Schulwände, sondern auch für das eigene Zimmer zuhause.





Kleefelder Sponsorenlauf - 2016
von S. Noack
29.06.2016 20:00

Vor drei Wochen drehten über 200 Schülerinnen und Schüler unserer Schule bei schweißtreibenden Temperaturen ihre Runden im Stadion der Belkaw-Arena, um beim diesjährigen Sponsorenlauf Gelder für einen wohltätigen Zweck zu erlaufen.
Durch das Engagement der vielen Teilnehmer und den verschiedenen Sponsoren konnten 3.200,-€ eingesammelt werden. Dieser erzielte Erlös wird zu gleichen Teilen dem Sportbereich unserer Schule sowie der Flüchtlingshilfe in Bergisch Gladbach zugutekommen.
Dafür ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle Beteiligten!
Stellvertretend für die vielen Läufer erhalten Tom Schütz (9b) und Till Missal (6a) eine kleine Aufmerksamkeit, da sie die größte Distanz gelaufen sind bzw. den höchsten Spendenbetrag (durch viele Sponsoren) erreicht haben.




"Achterbahn der Gefühle"
von M. Havers
14.06.2016 13:29


Nach mehreren erfolgreichen Musikveranstaltungen (Soloabend und musischer Abend) kam es nun zum Großereignis. Auf dieses haben sich die Musikgruppen der Realschule das ganze Schuljahr in ihren Arbeitsgemeinschaften vorbereitet. Vier verschieden Chorgruppen und die Schulband haben in unterschiedlichen Besetzungen unter dem Motto „Achterbahn der Gefühle" Musikstücke zu Gehör gebracht. Unter der Leitung der Musiklehrerin Stefanie Everding und dem Musiklehrer Thomas Rethmann erwarteten die Zuhörerinnen und Zuhörer ein Mix aus Stücken unterschiedlicher Zeiten und Genres. Besonders Songs, die mit großen Emotionen verbunden sind, stehen auf dem Plan.
Die jungen Musikerinnen und Musiker der Realschule Im Kleefeld hatten den Stücken dabei ihre eigene jugendliche Note gegeben.
Mit insgesamt über 130 Teilnehmern, bestehend aus den Chören der Klassen 5-7, 8-10, 2 Extrachören und der 20-köpfigen Schulband und einer Schülergruppe für die Betreuung der Technik des Lichts und des Tons ist allein die Größe der Gruppen auf der Bühne eine Wucht, die vom Zuschauer Einiges abverlangt. Und die Kinder und Jugendlichen mit ihrem großen Engagement zu sehen und zu hören ist definitiv eine schulische Besonderheit, die in der Schulform Realschule Ihresgleichen sucht!
Für die Kinder ist das Konzertwochenende das Highlight des Jahres. Intensive Probenarbeit und zwei aufeinander folgende Konzerte erfüllten den Anspruch, den auch das Publikum mittlerweile bei den Besuchen der Konzerte mitbringt.Eine mittlerweile zur Tradition gewordene Besonderheit ist die Organisation und Gestaltung rund um das Konzert. Eine Gruppe von Eltern organisierte für beide Tage die Verpflegung der Gäste und sorgte im Foyer und der Aula der Schule mit ihren Dekorationen für das richtige Ambiente der Konzerte.
Hier finden Sie Fotos des Konzertes.














E-Zigaretten, E-Shisha, E-Joints – Fluch oder Segen?
von E. Grammozi
14.06.2016 13:07

Am Montag, den 13.06.16 besuchte uns der Chefarzt der Pneumologie des Evangelischen Krankenhaus Herr Dr. Bayarassou. Er hielt einen etwa halbstündigen Vortrag für unsere Schülerinnen und Schüler über die Gefahren von E-Zigaretten, Shishas und E-Joints. Anschließend gab es die Möglichkeit noch Fragen zu stellen und gewisse Aspekte zu diskutieren.
In seiner Rede beschrieb er auf anschauliche Weise die körperlichen und psychischen Folgen des Konsums und betonte, dass er sehr glücklich darüber wäre, wenn auch nur ein Jugendlicher aufgrund seines Vortrages die Finger von dem "Dreck" lassen würde.
Er begeisterte die Jugendlichen mit seiner offenen, herzlichen Art und freute sich sehr darüber, dass einige Schüler sich bei ihm am Ende für den Vortrag bedankten.





Besuch im EL-DE-Haus
von S. Noack
02.06.2016 21:22
von Semi Kelbat (9a)

Das EL-DE Haus

Am 01.06.2016 sind wir in das El-DE Haus in Köln gegangen. Dieses EL-DE Haus wurde von 1935-1945 von der Gestapo (geheime Staatspolizei) gemietet und zu deren eigenen Zwecken benutzt. Zum Beispiel wurde die geplante Tiefgarage zu einem Gefängnis umgebaut, in welchem während des Zweiten Weltkrieges Juden, Zigeuner und die Staatsfeinde eingesperrt, verhört und bei dem Einmarsch der Alliierten umgebracht worden sind.
Leute, die eingesperrt wurden, kamen erst nach ein paar Jahren wieder heraus, falls sie es überhaupt überlebten. Die Gräueltaten der Gestapo blieben für die Bevölkerung größtenteils unbemerkt, lediglich der Gestank, der aus den überfüllten Gefängniszellen aus den kleinen Fenstern heraus drang, ließ die Passanten die Grausamkeiten erahnen. Seitdem die Alliierten das Haus gestürmt hatten, wurde außer der Reinigung der Kellerräume nichts geändert. Das Sehenswürdigste sind die Inschriften der Gefangen an den Wänden der engen Zellräume, wo sie sich teilweise von ihren Verwandten verabschiedeten.
Im Allgemeinen fand ich den Ausflug in das EL-DE Haus sehr interessant und lohnenswert, da man eine Menge über die Zeit der Nazis lernt.




Ausstellung des 10er-Kurses Kunst im Kunstmuseum Villa Zanders
von B. Schultz
17.05.2016 21:26

Verlängert bis zum 12. Juni 2016!

In einem Workshop des Kunstmuseums Villa Zanders fertigten die Schülerinnen und Schüler unter der Anleitung des Künstlers Michael Wittassek Siebdrucke auf Grundlage ihrer Collagen zum Thema "Geheimnisvolle Zeit" an. Bei der Gestaltung von Papieren als Druckträger und beim Druckvorgang selbst experimentierten sie mit verschiedenen Farben. Durch die mit dem Siebdruckverfahren verbundenen Prozesse entstand wieder etwas völlig Neues, weshalb die Gegenüberstellung von Collagen und Siebdrucken besonders reizvoll ist.

Zu sehen ist die Ausstellung vom 01.06. - 12.06.2016. Die Eröffnung findet am Dienstag, 31.05.2016 um 18:00 Uhr statt. Für ausstellende Schüler(innen) und ihre Familien ist der Eintritt im Erdgeschoss des Museums frei.

Hier die Rede zur Ausstellungseröffnung.

Veranstaltungsort:
Kunstmuseum Villa Zanders
Konrad-Adenauer-Platz 8
51465 Bergisch Gladbach



Unsere Kursfahrt nach Berlin
von E. Grammozi
29.04.2016 10:30

Am Anreisetag haben wir uns um 08:10 Uhr am Busbahnhof getroffen, dann ging es mit der Bahn nach Köln und von dort aus nach Berlin. Nach einer fünfstündigen Zugfahrt und einem technischen Defekt sind wir im Hostel „Acama“ angekommen. Nachdem wir alle in unseren Zimmern ankamen, sind wir Abendessen gegangen. Als wir später wieder im Hostel waren, durften wir auf unsere Zimmer, um 22:00 Uhr war dann Nachtruhe.
Am nächsten Morgen frühstückten wir alle gemeinsam, um danach in den Bundestag zu fahren. Nach einigen Durchsuchungen, durften wir eine Stunde im Plenarsaal verbringen, die Themen waren besseres Wohnen und Bauen und das Gleichstellungsgesetz für Behinderte. Danach beantwortete uns Wolfgang Bosbach noch einige Fragen und führte uns in die Kuppel. Gegen 14:00 Uhr sind wir in der Kantine Mittagessen gegangen. Im Anschluss fuhren wir inms Madame Tussauds und ins Berliner Dungeon, wo uns die Berliner Geschichte etwas näher gebracht wurde. Davor waren wir noch am Brandenbuger Tor, das eine sehr schöne Sehenswürdigkeit von Berlin ist.
Am Abreisetag durften wir uns noch im Kaufhaus des Westen aufhalten bis dann auch unser Zug kam.

Die Kursfahrt war eine schöne Erfahrung, alle haben sich gut verstanden und wir hatten viel Spaß.
Von: Johanna, Marilena, Ines, Lisa S. und Lisa J. Aus dem Sowi Kurs 8S
Weitere Fotos in der Gallery.



"Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin"
von N. Buyken
15.04.2016 12:25

...singen gerne Fußballfans bei Pokalspielen und nun auch die 10a im ICE auf dem Weg in die Hauptstadt. Im Oktober wurden die Schülerinnen und Schüler vom Bundestagsabgeordneten unseres Wahlkreises, Herrn Wolfgang Bosbach, zu einem Besuch im Deutschen Bundestag empfangen. Neben der Führung durch das Reichstagsgebäude stand ein vielseitiges Programm an: Die Besichtigung des ehemaligen Stasi-Gefängnisses Hohenschönhausen, das obligatorische Sightseeing (mit der Buslinie 100 zu Brandenburger Tor, Schloss Bellevue, Siegessäule, Berliner Dom...), East Side Gallery und Shopping
Ausgehend vom perfekt gelegenen Quartier am Hackeschen Markt wurde das vielfältige Spektrum von Geschichte bis Multikulti, von Regierungssitz bis Hipster-Viertel erlebt.
Bereichert durch zahlreiche politische, historische sowie individuelle Eindrücke und Erfahrungen kehrten die Schülerinnen und Schüler wieder zurück.





Spieletage
von S. Noack
14.03.2016 16:29

Spieltag 1
Die traditionellen Spieletage gingen mit der Jahrgangsstufe 7 und 8 in die erste Runde.
Die einzelnen Klassen erspielten sich dabei in fairen Wettkämpfen folgende Platzierungen:
Floorball: 1. Platz (8c), 2. Platz (7c), 3. Platz (8a), 4. Platz (8b), 5. Platz 7b, 6. Platz (7a)
Basketball: 1. Platz (8b), 2. Platz (8c), 3. Platz (7c), 4. Platz (7a), 5. Platz (7b), 6. Platz (8a)
Fußball: 1. Platz (8b), 2. Platz (8c), 3. Platz (7c), 4. Platz (7b), 5. Platz (7a), 6. Platz (8a).
Herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg!

Spieltag 2 = 5/6er spielten in den Sportarten Fußball Jungen/Fußball Mädchen/Floorball
Folgende Ergebnisse wurden erspielt:
Fußball Mädchen: 1. 6a; 2. 5c; 3. 6b; 4. 5a; 5. 5b
Fußball Jungen: 1. 5c; 2. 6a; 3. 6b; 4. 5a; 5. 5b
Floorball: 1. 5a; 2. 5b; 3. 6a; 4. 5c; 5. 6b
Herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg!

Die traditionellen Spieletage gingen heute mit den 9er/10er in die Endrunde.
Die einzelnen Klassen erspielten in fairen Wettkämpfen folgende Platzierungen:
Fußball: 1.Platz 10b,2.Platz 10a;3.Platz 9b, 4.Platz 9a,5.Platz 10c
Floorball: 1.Platz 10c;2.Platz 9a; 3.Platz 10b; 4.Platz 10a; 5.Platz 9b
Basketball: 1.Platz 10c ,2.Platz 10b, 3.Platz 9b; 4.Platz 10a, 5.Platz 9a
Herzlichen Glückwunsch und schöne Osterferien!






Musischer Abend
von T. Rethmann
10.03.2016 10:01

Mit dem musischen Abend steht die zweite große Musikveranstaltung in der Realschule Im Kleefeld an!
Mit einem abwechslungsreichen Porgramm aus aktuellen oder auch älteren Rock- und Popsongs präsentieren sich die Musikkurse des Hauptfaches Musik auf der Bühne im Kleefeld.
Ebenfalls auftreten werden der hauseigene Elter-/Ehemaligenchor und als Gast das Orchester der KGS Bechen.
Wir freuen uns auf die Ergebnisse der Arbeit aus dem Fachbereich Musik, auf den Eltern-/Ehemaligenchor, auf unsere Gäste aus Bechen und natürtlich auf Sie als Zuhörer! Jeder ist herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei!




OLD's COOL - ...
von M. Havers
03.03.2016 17:27

...der etwas andere Schulchor…

Hier ist willkommen, was die Schülerschaft im Kleefeld vermutlich eher als „alt“ bezeichnen würde: alte – ehemalige – Schüler, Lehrer, Eltern, Freunde und Förderer der Realschule Kleefeld etc.
SängerInnen, ob mit oder ohne Chorerfahrung, und auch MusikerInnen für die Begleitband können jederzeit einsteigen!
Unsere Stilrichtung reicht von Klassik bis Rock & Pop, von Alt bis Neu – wir sind offen für Ideen und stets experimentierfreudig .

Probentermin: Donnerstagsabends, 19.30h – 21.00h in E04 in der Realschule Kleefeld
Kontakt: Sabine Prickartz, Tel.: 0179 3980559, Mail: sabine.prickartz@web.de

Hier noch mehr Informationen.




Kunstwerke aus Altpapier
von B. Schultz
29.02.2016 17:16

Die Collagen der Klassen 7a und 7b sind eine Hommage an den Maler Giuseppe Arcimboldo, der für seine Porträts aus Früchten, Gemüse und vielerlei mehr bekannt ist. Die Porträts stehen als Sinnbilder für die Tierwelt, die Natur, die Zeit, die Pflanzenwelt, die Großstadt und die Nahrung. Abgelaufene Kalender, alte Illustrierte und Zeitungsbeilagen, deren Bilder viel zu schade fürs Altpapier sind, kommen auf diese Weise noch einmal zu Ehren.



F I N A L E der Kreismeisterschaften der Schulen
von N. Buyken
14.02.2016 14:43

Stark wie lange nicht präsentierte sich die Fußball-Schulmannschaft der Jahrgänge 2000-2002 in der finalen Runde um die Kreismeisterschaften des Rheinisch-Bergischen Kreises an der BELKAW-Arena. Gerade nach den Karnevalstagen ist es umso beachtlicher, wie aufgeweckt und einsatzfreudig die Jungs in jeder Begegnung die spielbestimmende Mannschaft waren und so von Beginn an dem Turnier ihren Stempel aufdrückten. Qualifizierte Teilnehmer waren außer unserem Team noch die Gymnasien Wermelskirchen und Herkenrath, sowie das Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium.
Unter der Regie der beiden Jung-Trainer aus unseren 10. Klassen Anil und Fabian entwickelte sich seit der gewonnen Vorrunde vor einigen Monaten ein sensationelles Engagement im Sinne unseres Schulmottos: Die Schüler trafen sich regelmäßig in ihrer Freizeit zu Konditions-, Taktik- und Aufwärmtraining, auch bei eisigen Temperaturen.
Letztendlich belegte die Mannschaft hinter Herkenrath Platz zwei – ein Ergebnis auf das alle beteiligten stolz sein können.





Berufszielfindung für Klasse 10
von E. Grammozi
21.01.2016 7:32

Am Dienstag, den 12.01.2016 absolvierten 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 einen Workshop der besonderen Art. Herr Hanschmidt von der Firma "Büro der Zukunft, Seminare Hanschmidt", teilte sein Seminar in vier Aspekte auf.
Im ersten Teil drehte sich alles um das Berufs- bzw. Lebensziel und wie man es erlagen kann. Die Schilderungen des Seminarleiters über den eigenen Lebensweg zeigte den Teilnehmern, dass man sein Ziel nie aus den Augen verlieren sollte und alle möglichen Hürden überwinden kann.
Mit Hilfe verschiedener Kooperationsspiele lernten die Jugendlichen dann viel über Teamfähigkeit und eigene typische Verhaltensweisen kennen. Diese Erkenntnisse konnte man dann in der Selbstpräsentation umsetzten. Selbstbewusst und gestärkt stellten sich alle Schüler vor die Gruppe und präsentierten ihre Selbstpräsentationen. Im Anschluss daran bekamen die Schülerinnen und Schüler Feedback von Herrn Hanschmidt und von ihren Mitschüler.
Im dritten Teil ging es dann um Formen der Kommunikation, so dass im Anschluss Telefongespräche zur Kontaktaufnahme mit Unternehmen oder Weiterführenden Schulen simuliert wurden.
Nachdem praktische Fragen rund um das Verhalten beim Bewerbungsgespräch geklärt wurden, simulierten die Schülerinnen und Schüler Bewerbungsgespräche.
Das abschließende Feedbackgespräch zeigte eindeutig, dass alle Teilnehmer den Vormittag als sehr lehrreich empfunden haben und dass sie viele neue Impulse für die Planung ihres beruflichen Lebensweg mitgenommen haben.
Hier finden Sie weitere Fotos.




Talentierte Stimmen und Instrumentalisten unserer Schule...
von M. Havers
20.01.2016 21:27
... im Alter von 10 bis 16 Jahren präsentierten sich solistisch mit Songs und Instrumentalstücken. Es war eine Freude für das Publikum, darunter viele ehemalige Schülerinnen und Schüler, musikalisch so gut unterhalten zu werden und den Mut der Solisten zu bestaunen.
Hier finden Sie weitere Fotos.




Neue Sporthelfer 2015/2016
von S. Noack
11.01.2016 16:55

Auch in diesem Schuljahr haben weitere 10 Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-9 die Sporthelferausbildung in Hinsbeck erfolgreich absolviert.
Tim, Felix, Olivia, Anna, Andreas, Annika, Marvin, Timo, Louis und Luna werden nun das sportliche Schulleben mit ihrem Engagement unterstützen und u.a. Mitschüler in Sport-AGs betreuen, den Pausensport mitgestalten oder die jüngeren Schüler in der Spielenacht bespaßen.
Herzlichen Glückwunsch zu eurem Erfolg!
Hier finden Sie weitere Fotos.




„Geheimnisvolle Zeit" - Wahlpflicht Kunst Klasse 10
von B. Schultz
22.12.2015 14:17
Aufgabe: "Gestalte eine rätselhafte Collage mit der Abbildung mindestens einer Uhr. Orientiere dich am Stil surrealistischer Bilder. Entwickle deine Ideen aus zufällig vorgefundenem Bildmaterial. Gehe nicht von einer fertigen Bildidee aus und suche nicht nach den dafür erforderlichen Fotos, sondern ...
… finde Motive, schneide sie sorgfältig aus und kombiniere Fotos von Dingen, die so nicht zusammen gehören. Dabei ordne sie geschickt an, damit die Übergänge nicht auffallen."






Neuigkeiten bearbeiten/hinzufügen
Städt. Realschule Im Kleefeld
Im Kleefeld 19
51467 Bergisch Gladbach