Willkommen auf den Seiten der Städtischen Realschule Im Kleefeld, Bergisch Gladbach

ParaNews 3.4
Konzerthighlight der Realschule Im Kleefeld!
von T. Rethmann
23.05.2022 18:54
16. GOSSES SCHULKONZERT
der Realschule Im Kleefeld

Erste Musikveranstaltung nach zweijähriger Corona-Pause! Zum 16. Mal finden die großen Schulkonzerte der Realschule Im Kleefeld statt.
Endlich gibt es wieder ein musikalisches Highlight in der Realschule Im Kleefeld! Nach langer musikalischer Abstinenz steht das Highlight der Realschule Im Kleefeld kurz bevor. Am 09. Und 10. Juni finden die großen Konzerte in der Aula der Schule statt. Zwei entbehrungsreiche Corona-Jahre haben die Schüler*innen hinter sich gelassen und seit einigen Wochen wird wieder geprobt und mittlerweile auch wieder gesungen. Fünf Musikkurse und die Schulband werden mit Solisten in unterschiedlichen Besetzungen zum 16. Mal verschiedene Musikstücke zu Gehör bringen.
Unter der Leitung der Musiklehrer Stefanie Everding und Thomas Rethmann erwartet die Zuhörer ein Mix aus Stücken unterschiedlicher Zeiten und Genres. Der besondere Anspruch liegt immer wieder darin, geeignete Songs und damit auch passende Solisten zu finden und vorzubereiten. Dies geschieht neben den regelmäßigen AG-Proben auch in gesonderten Proben.
Die jungen Musiker der Realschule Im Kleefeld werden den Stücken dabei ihre eigene jugendliche Note geben und überzeugende Leistungen bringen. Da sind sich die verantwortlichen Musiklehrer sicher!
Mit insgesamt knapp 100 Teilnehmern, bestehend aus den Musikkursen der Klassen 7-10, der Schulband Klasse 5-10 und einer Schülergruppe für die Betreuung der Technik des Lichts und des Tones unter der Leitung von Herrn Tim Garcia-Calderon ist allein die Anzahl der Teilnehmer und das unterschiedliche Alter ein großartiges Projekt für die Kinder. Sie können Erfahrungen sammeln und ihr Können unter Beweis stellen. Die Kinder und Jugendlichen mit ihrem großen Engagement und ihrer professionellen Disziplin zu sehen und zu hören ist definitiv eine schulische Besonderheit, die in der Schulform Realschule ihresgleichen sucht!
Für die Kinder sind die Aufführungen ein besonderes Highlight im Verlauf des Schuljahres. Intensive Probenarbeit und zwei aufeinander folgende Konzerte erfüllen den Anspruch, den auch das Publikum mittlerweile bei den Besuchen der Konzerte mitbringt.
Wie jedes Jahr ist auch für das Wohl der Gäste gesorgt. Die Schülerfirma "Hebby Snacks" unter der Leitung von Frau Bromkamp sorgt für eine gesunde Verpflegung.
Lassen Sie sich dieses kulturelle Highlight nicht entgehen und besuchen Sie eines der beiden Konzerte.
Der Eintritt ist frei – eine Einlasskarte wird nicht benötigt. Um eine Spende zur Unterstützung der musikalischen Arbeit wird gebeten.



Aktion Elterntaxi
von Rompe-Schlösser
17.05.2022 21:38

Viel hatten unsere Buspaten*innen heute nicht zu tun. Vielleicht lag es an den leuchtenden gelben Warnwesten unserer Buspaten*innen, nur wenige Elterntaxis verirrten sich heute noch in den Bereich des absoluten Halteverbotes vor der Schule, um dort ihre Kinder herauszulassen.
Vielleicht lag es auch daran, dass das Wetter eher zum Fahrradfahren einlud. Mit großer Sicherheit lässt sich aber sagen, dass Schülerinnen und Schüler viel wacher morgens zur Schule kommen, wenn sie ihren Weg nicht im elterlichen Taxi, sondern zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Bus zurücklegen. Außerdem ist es sicherer für uns alle, wenn der unmittelbare Bereich vor der Schule frei von an- und abfahrenden Autos ist und ganz nebenbei wird die Umwelt geschont.
Danke liebe Buspaten*innen für euren Einsatz, - sei es vor dem Schulgelände oder tagtäglich im Schulbus.





Die Fußballer der Realschule Im Kleefeld gewinnen das Bezirkshauptrundenturnier
von T. Balduan
03.05.2022 14:50

Mit einer überragenden Mannschaftsleistung gewinnen die Fußballer der Jahrgänge 2006-2008, die zuletzt bereits Kreismeister des RBK wurden, auch das Turnier der Bezirkshauptrunde D.
Im ersten Spiel mussten die Kleefelder Kicker gegen das Städt. Gymnasium Hennef antreten, den Kreismeister des Rhein-Sieg-Kreises. Durch feinen Kombinationsfußball und effektive Einzelaktionen erspielte sich unsere Mannschaft eine Vielzahl an Tormöglichkeiten. Doch der starke Gästekeeper, Pfosten und Latte verhinderten einen frühen Treffer. So fielen die hochverdienten Tore erst gegen Mitte der ersten Halbzeit und kurz vor dem Halbzeitpfiff. Im zweiten Durchgang ließen unsere Jungs nichts mehr anbrennen und sicherten sich am Ende einen verdienten 5:1-Sieg.

Das Lindengymnasium Gummersbach (Kreismeister des Oberbergischen Kreises) besiegte anschließend das Gymnasium Hennef mit 4:1. Ein Unentschieden im letzten Spiel würde unserer Mannschaft demnach reichen, um das Turnier zu gewinnen und das Folgeturnier der vier besten Mannschaften des Regierungsbezirks Köln zu erreichen.

Das Spiel gegen Gummersbach gestaltete sich dabei aber zunächst als knifflige Aufgabe. So rettete Schlussmann Merlin Hachenberg die frühe Führung unserer Mannschaft zunächst mit zwei tollen Paraden, bevor das 2:0 kurz vor der Halbzeit für ein wenig Beruhigung sorgte. Nach einer taktischen Umstellung stand die Defensive unseres Teams in Halbzeit zwei wieder sicher, sodass der Gegner nur zu wenigen gefährlichen Abschlüssen kam. Unserer Offensivpower konnte die Abwehr des Gegners in zwei weiteren Situationen dann nichts mehr entgegensetzen, sodass das Spiel am Ende 4:0 für die Realschule Im Kleefeld ausging.

Der Turniersieg ist ein ganz toller Erfolg unserer Mannschaft, die schon voller Vorfreude dem nächsten Turnier entgegenfiebert.




"Klasse(n) Team: Naturverbunden – Natur verbindet" 3 Tage Erlebnispädagogik mit Querwaldein e.V.
von S. Maas-Gerhards
08.04.2022 18:25

Drei Tage hintereinander, von morgens bis Schultagsende konnte die Sprachfördergruppe (SFG) unserer Schule endlich einmal erleben, dass man nicht immer ein Buch und ein Heft braucht, um etwas lernen zu können, sondern, dass man auch im Wald etwas lernen kann:
Voneinander,
miteinander
und viel Wissenswertes über den Wald und seine Bewohner - und ganz nebenbei sind die SFGler in den drei Tagen zu einem richtig guten Team zusammen gewachsen.
Sprachfördergruppe? SFGler? Was ist das?
Es ist zur Zeit eine Gruppe von 12 Jungen und 3 Mädchen im Alter von 11-16 Jahre(= Klasse 5 bis 9), die alle eins gemeinsam haben:
Sie müssen die deutsche Sprache erst noch lernen, denn sie leben noch nicht lange in Deutschland bzw.in Bergisch Gladbach.
Hier ist der Bericht von den drei Tagen im Wald von Lilav Shahaf, 8c:
1. Tag:
Zuerst haben wir uns im Raum E34 getroffen, dann haben wir ein bisschen über den Wald gelernt, und was ein gutes Team ist. Danach sind wir in den Wald gegangen und haben Susanne, unsere Waldtrainerin, getroffen.
Dann haben wir einen Platz im Wald gesucht und wir wollten uns setzten, aber es gab keine Bänke oder ähnliches. Darum haben wir uns ein Sofa mit Baumstämmen gemacht und als wir fertig waren, haben wir gefrühstückt.
Dann haben wir viele Spiele gespielt. Zum Beispiel Verstecken. Ich war mit Frau Maas in einem Team und einmal haben wir sogar gewonnen.
Zum Schluss haben wir dem Wald "Tschüss" gesagt: Einmal ganz leise und einmal ganz laut.
Am 2. Tag haben wir eine neue Trainerin getroffen: Sie heißt Amelie und war auch nett. Wir haben ein Zelt gebaut und alle haben geholfen. Auch an diesem Tag haben wir Verstecken gespielt, doch haben wir uns auch gegenseitig durch den Wald geführt. Einer von uns hatte eine Augenmaske, der andere konnte sehen.
Ein besonderes Spiel war auch das "Spinnennetz".
Am 3. Tag haben wir wieder Susanne getroffen. Zusammen sind wir in einen anderen Wal gegangen und haben dort ein Versammlungplatz gefunden.
Danach haben wir wieder Verstecken gespielt, was viel Spaß machte.
Auch andere Spiele, zum Beispiel die "Moorhexe" haben Spaß gemacht.
Zum Abschluss haben wir noch eine Feedbackrunde gemacht, dann sind wir nach Hause gegangen.
Das waren drei ganz besonders schöne Tage!





Das hat Spaß gemacht...
von S. Noack
08.04.2022 14:57

Am letzten Schultag vor den Osterferien waren nun unsere jüngsten Schüler*innen an ihrem Spieletag in drei spannenden Turnieren an der Reihe. Es wurde sehr emotional und erbittert gegeneinander um die beste Platzierung in wieder einmal sehr fairen Wettkämpfen gespielt. Am Ende konnten sich folgende Klassen in ihrer Sportart durchsetzen und den 1. Platz für sich entscheiden: Das Floorballturnier gewann die Klasse 5b und sowohl beim Mädchen- als auch beim Jungenfußball konnte sich die Klasse 6c über einen Sieg im Turnier freuen. Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und ein großes Dankeschön an unsere Schülerhelfer, die diesen Spieletag engagiert begleitet und unterstützt haben!



Spenden der SV an die "Tafel" in GL
von M. Havers
07.04.2022 12:02


Liebe Schulgemeinschaft,
wir haben einen Spendenaufruf für die Bergisch Gladbacher Tafel gestartet. Trotz der vielen anderen, schrecklichen, Ereignisse auf unserer Welt, fanden wir es wichtig auch lokale Menschen, die es nötig haben, zu unterstützen. Es gibt so viele Probleme auf der Welt, also fangen wir doch bei uns an.
Die Beteiligung der Schüler*innen war sehr hoch und besonders in den Stufen 5-7 herausragend.
Wir haben 250€ an Spenden gesammelt. Ich hätte nicht gedacht das wir sooo erfolgreich sein werden, umso mehr hat es mich gefreut.
Zudem kann ich freudig verkünden, dass die Tafel gerade, zusammen mit der Bethe Stiftung, eine Verdopplungsaktion durchführt.
So konnten wir ganze 500€ für einen guten Zweck spenden.
Vielen, vielen Dank an alle Beteiligten!

Die SV der Realschule im Kleefeld
I.A. Aaron Welsch




Juchu, sie spielen wieder...
von S. Noack
06.04.2022 15:45

Nach 2 Jahren Pause konnte heute der erste Spieletag des Schuljahres 2021/2022 zur Freude aller Beteiligten endlich wieder stattfinden. Dieses Mal wählte die Sportfachschaft für die Klassen 7 und 8 die Außenanlagen an der Belkaw-Arena für das jahrgangsstufenübergreifende Turnier. In spannenden und vor allem fairen Partien im Modus "Jeder gegen Jeden" konnten folgende Klassen den 1. Platz erzielen:
Klasse 7b im Mädchenfußball / Klasse 7a im Jungenfußball / Klasse 8b im Basketball Mixed. Herzlichen Glückwunsch an die Turniersieger!
Wir bedanken uns für die tolle Unterstützung und Mitwirkung durch unsere Sporthelfer*innen, den Sanis und den 10ern, die einen kulinarischen Beitrag geleistet haben! Wir freuen uns schon auf die nächste Runde!





Sporthelferausbildung 2022
von S. Noack
05.04.2022 20:31

Endlich war es wieder einmal soweit: Am Montag ging es für 13 Schüler*innen der Klassen 7 und 8 für drei Tage in das Sport- und Erlebnisdorf nach Hinsbeck, wo sie in vielen praktischen und theoretischen Lerneinheiten zu Sporthelfern ausgebildet worden sind. Gemeinsam sammelten die Jugendlichen Erfahrungen in traditionellen Spielformen, bei der Turniergestaltung und bei neuen Sporttrends. Darüber hinaus lernten sie Konflikte in Gruppen zu lösen, 1. Hilfe zu leisten und Spiele vor einer Gruppe anzuleiten und durchzuführen. Beim Team-Parkour bewältigten die 13 Schüler*innen mit viel Geduld knifflige Aufgaben und wuchsen dank der tollen Gemeinschaft auch als Team zusammen. Nun werden sie bald von den "älteren" Sporthelfern lernen und die Pausenbetreuung für die jüngeren Jahrgänge mit unterstützen. Wir freuen uns schon sehr auf eure Mitgestaltung bei uns an der Schule!





Gottesdienste im "Heilsbrunnen"
von M. Havers
05.04.2022 8:00

Die ökumenischen Gottesdienste im Heilsbrunnen sind seit Jahrzehnten immer etwas ganz besonderes! Es wird sie auch weiterhin geben, da sind wir uns alle sicher!
Aber eines ist anders: der Hauptinitiator, der mit unseren evangelischen und katholischen Kolleg*innen wunderbar zusammengearbeitet hat, Pfarrer Achim Dehmel, wird sich zukünftig anderen, privaten Dingen widmen.
Wir wünschen Ihm alles gute. In der kleinen persönlichen Verabschiedung hier im Video erfahren Sie mehr...




„Mein Lieblingsort: Hier! und dort….“
von S. Maas-Gerhards
17.03.2022 18:20

Neues aus dem Kunstkurs:
Nach zweijähriger Coronapause können wir nun endlich wieder die Arbeiten, die seit Beginn des Schuljahres in unserem Kunstkurs der 10. Klassen entstanden sind, in den Räumen des Museum der Villa Zanders der Öffentlichkeit zeigen.
Am Dienstag, dem 15.03. feierten wir mit allen Schüler*innen der 10. Klassen und ihren Kurslehrer*innen die Vernissage, die mit einem sehr gelungenen musikalischen Beitrag unseres Musikneigungskurses der Klassen 10 bereichert wurde.

Ob abstrakt malerisch, figürlich zeichnerisch oder expressiv, die Arbeiten zeugen sowohl von der intensiven Auseinandersetzung mit den Lieblingsorten der Schüler*innen als auch von der intensiven Beschäftigung mit der Bildsprache von aktuellen Küntler*innen wie Peter Tollens und Katharina Hinsberg, die wir dank unseres Kooperationsprojekts „Schule und Museum“ durch Ausstellungsführungen und Kunstworkshops kennenlernen konnten.

Neugierig geworden? Dann schauen Sie doch einmal im Kunstmuseum der Villa Zanders vorbei:
Es lohnt sich!
Öffnungszeiten:
Di-Sa 14:00-18:00 Uhr, Do: 14:00-20:00 Uhr, So: 11-18:00 Uhr

(Für Angehörige und ausstellende Schüler*innen ist der Eintritt für die Ausstellung "Mein Lieblingsort: Hier! und dort..." kostenlos.)





Weltfrauentag im Kleefeld
von M. Havers
09.03.2022 17:36

„Heute ist der Weltfrauentag! Wir haben unsere Schule für heute Symbolisch in Astrid Lindgren Realschule umbenannt. Unter dem Motto „More than a Women“ wollen wir und die anderen Schule in unserem Kreis ein Zeichen dafür setzten, dass auch heute noch Diskriminierung von Frauen herrscht. Um euch die Thematik näher zubringen, finden in der 4-6 Stunde Vorträge statt.
Astrid Lindgren ist ein sehr gutes Beispiel für eine Frau, die gekämpft hat. Gerade einmal mit 18 wurde Sie schwanger und durfte den schon verheirateten Vater nicht heiraten. Später fand Sie Unterstützung von der Anwältin Eva Anden die sich aktiv für das recht junger Frauen einsetzte. Nach der Geburt Ihres Sohnes wurde Sie für 3 Jahre von ihm getrennt. Dann kämpfte Sie sich zusammen mit Ihrem Sohn durch. Mit dem Überfall auf Polen fing Sie an Kriegsbücher zu schreiben. Das war der Anfang einer schreibenden Legende.
Astrid Lindgren ist eine Inspiration für viele junge Frauen. Niemals aufgeben! Glaub an dich!
Danke eure SV“





Hilfe für die Ukraine
von M. Havers
03.03.2022 18:02

Diese Anfrage hat uns erreicht:
„Sehr geehrter Herr Havers, in Anbetracht der traurigen und unvorstellbaren Ereignisse in der Ukraine möchte ich auch aus persönlicher Betroffenheit alle auf die Hilfeaktion der Stadt Hürth für ihre ukrainische Partnerstadt Peremyschljany nahe Lviv (Lemberg) aufmerksam machen.
Herzlichen Dank für die Anteilnahme und vor allem für die wohltätige Unterstützung.
Viele Grüße, Waldemar Pugatsch (Praxissemesterstudierender im Kleefeld)“

Wir, als Realschule Im Kleefeld, haben an der Spendenaktion teilgenommen und wir ALLE haben eine unvorstellbare Menge an Sachspenden zusammengetragen, verpackt und in 2 Transportern nach Hürth gebracht und unserem Praxissemesterstudiernden, Herrn Pugatsch und seiner Partnerin übergeben. Vielen Dank an alle Beteiligten.







Bühne frei an Weiberfastnacht
von M. Havers
24.02.2022 18:25

Endlich steht sie wieder - die Bühne für unsere Schüler*innen!
Dank der 10er, der SV, Aaron, Herrn Garcia und Frau Gladka und den vielen Künstler*innen und allen weiteren Beteiligten an der Technik, der Organisation, dem Schmücken und den vielen Helfern.
Dank Euch und allen, die Spaß hatten, haben wir wieder (coronakonform) gefeiert.
Und es fühlte sich gut an - was das Kleefeld "in nur 2 Wochen" auf die Beine gestellt hat!
Danke! Danke! Danke!
Eine Dia-Show mit Filmen (große Datei) kann über diesen Link geladen und angeschaut werden: Karneval im Kleefeld






Realschule Im Kleefeld ist Fußball-Kreismeister
von T. Balduan
18.02.2022 14:44

Im Finalturnier der Kreismeisterschaft der Jahrgänge 2006-2008 standen sich die Schulmannschaften des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums (DBG) , des Gymnasiums Herkenrath und der Realschule Im Kleefeld gegenüber. Alle Teams zeigten dabei Fußball auf hohem Niveau und großen Einsatz.
Nach dem Auftaktsieg der Realschule Im Kleefeld gegen das Gymnasium Herkenrath (2:1), mussten die Kleefelder Kicker im zweiten Spiel gegen das DBG antreten. Das Spiel entwickelte sich nach der Pause (0:0) zu einem echten Fußballkrimi. Das DBG ging zunächst mit 2:0 in Führung und verteidigte die Führung lange Zeit souverän. Gegen Ende des Spiels mobilisierten die Kleefelder Jungs dann noch einmal alle Kräfte. Sie setzten den Gegner frühzeitig in dessen Hälfte unter Druck, erzwangen somit Ballverluste des DBG und nutzten diese eiskalt aus. Mit drei Toren in den letzten Spielminuten drehte das Kleefeld am Ende das Spiel und holte sich damit die viel umjubelte Kreismeisterschaft.
Im letzten Spiel des Turniers gewann das Gymnasium Herkenrath gegen das DBG noch mit 5:3




Anmeldung
von M. Havers
16.02.2022 13:27

Morgen, Donnerstag, 17.02.2022. ist die Schule wegen der landesweiten Schulschließung für Anmeldungen nur von 8:00 Uhr bis 10:00 Uhr geöffnet.
Wir bieten allen Interessierten dafür Dienstag, 22.02.2022 von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr an.
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!




Jahrgänge 2008-2010: Kleefelds Reise endet im Finalturnier
von T. Balduan
11.02.2022 14:40
Das 1:4 im ersten Spiel gegen das Gymnasium Odenthal war der Knackpunkt. Odenthal zeigte sich spielerisch leicht überlegen und gewann das Spiel daher verdient. Kämpferisch boten unsere Jungs aber eine ansprechende Leistung. Nachdem das Gymnasium Odenthal im zweiten Spiel gegen das Albertus-Magnus-Gymnasium in der letzten Minute mit 0:1 verlor, war das dritte und letzte Spiel, welches wir gegen das Albertus-Magnus-Gymnasium bestreiten mussten, entscheidend. Aufgrund des schlechten Torverhältnisses hätte unsere Mannschaft das Spiel mit 5 Toren Unterschied gewinnen müssen, um überraschend noch Kreismeister zu werden. Eine fast aussichtslose Ausgangssituation. Das Gymnasium Odenthal hoffte ebenfalls auf unseren Sieg, da dann diese Schule das Turnier gewinnen würde. Dem AMG würde ein Unentschieden reichen. Unsere Jungs legten los wie die Feuerwehr und lagen nach der 1. Halbzeit verdient mit 2:0 in Führung. Das Unmögliche schien plötzlich doch möglich zu sein. Nach dem Seitenwechsel hatten wir weitere gute Chancen um auf 3:0 oder sogar 4:0 zu erhöhen. Leider parierte der generische Torhüter gut oder die Bälle flogen knapp neben das Tor. Das AMG kam durch zwei Tore schließlich noch zum 2:2, was dem AMG den Titel des Kreismeisters sicherte. Herzlichen Glückwunsch!! Unsere Jungs können aber sagen, dass sie gegen den Kreismeister nicht verloren haben:-). Nun heißt es Daumen drücken für unsere Jahrgänge 2006-2008, die am 18.02. ebenfalls am Finalturnier teilnehmen.


"Warum ich im Glashaus mit Steinen warf"
von E. Grammozi
24.01.2022 10:43

Auf dem Lebensweg eines Jugendlichen gibt es oft Probleme und Brüche. Sich selbst zu finden und dabei nicht aufzugeben, waren die Themen des Vortrags „Identitätsreise ,Wer bin ich wirklich?“, der am 21. Januar für die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 9 in der Aula unserer Schule stattfand.

Im „Glashaus“ lebt Deva Manick bis zu seinem 24. Lebensjahr. Es bedeutet für ihn, sich jeden Tag aufs Neue verstellen zu müssen, um den Erwartungen seiner Außenwelt wie Eltern, Freunden und Lehrern gerecht zu werden. Nur abends im Bett kann er sich zu seiner wahren Identität bekennen. Ein besonderer Druck entsteht dabei dadurch, dass er sich als Kind tamilischer Eltern in Ratingen zwischen zwei Welten bewegt; auf der einen Seite ist er den Werten des hinduistischen Kastenwesens verpflichtet, auf der anderen Seite der westlichen Lebensweise seiner deutschen Heimat. Dieser Spagat zwischen zwei Kulturen prägt Manicks weiteren Lebensweg, der von vielen Tiefen geprägt war.
Am Ende seines Vortrages gibt Manick den Zuhörer*innen mit auf den Weg:
„Jeder von Euch hat einen sehr hohen Wert. Nur Du entscheidest, wie wertvoll Du selbst mit Dir umgehst und wie andere mit Dir umgehen dürfen.
Im Anschluss bestand für die Schüler*innen die Möglichkeit, mit Deva Manick ins Gespräch zu kommen, die auch von Einigen wahrgenommen wurde.





Fast FORward – mit Fachoberschulreife (FOR) direkt durchstarten
von T. Balduan
18.01.2022 16:08

Wie soll es weitergehen nach dem Schulabschluss? Der Beginn einer dualen Ausbildung im Rheinisch-Bergischen Kreis (RBK) ist eine attraktive Möglichkeit. Wer dieses Ziel erreichen möchte, wird vom Projekt „fast FORward“ unterstützt, damit der passende Ausbildungsberuf auch Wirklichkeit wird. 200 ausgewählte Schüler*innen werden dabei von zwei „Karrierecoaches“ und weiteren Kooperationspartnern auf diesem persönlichen Weg bestmöglich unterstützt. Die teilnehmenden Schüler*innen erhalten sowohl bei der Auswahl eines geeigneten Ausbildungsberufes als auch im Bewerbungsprozess kostenlose Hilfe. Auch konkrete Karriereplanungen nach der Ausbildung sind im Projekt „fast FORward“ enthalten.

Die Auftaktveranstaltung, an der alle Schüler*innen der Klassen 10 unserer Schule teilnahmen, fand digital per Videokonferenz in unserer Aula statt. Dabei gaben Auszubildende in den Bereichen Mechatronik und Verwaltung Einblicke in ihre Berufe und erläuterten, warum sie sich für eine Ausbildung entschieden haben. Herr Schmitt vom Koordinierungsbüro Schule/Beruf des RBK fasste die Vorzüge der dualen Ausbildung anschließend noch einmal zusammen.

Mit einem Onlinequiz konnten die Schüler*inne zudem überprüfen, welche Informationen bei ihnen hängen geblieben sind.

Alle Schüler*innen, die Interesse an einer Ausbildung haben, haben nun die Gelegenheit, sich für das Projekt zu bewerben. Interessenten füllen hierzu die in der ausgeteilten Broschüre enthaltene Teilnahmevereinbarung aus und geben diese bei Frau Grammozi oder Herrn Balduan ab.

Auf geht’s: Traut euch und startet jetzt euer „Abenteuer Ausbildung“!




Bolero an der Realschule Im Kleefeld: "Rhythm & Dance" mit dem WDR-Sinfonieorchester
von S. Everding
12.01.2022 12:07

Es wird getanzt. Wenn auch nur im Sitzen und mit dem Bogen auf den Saiten der Streichinstrumente. Frau Everding empfängt nach den Weihnachtsferien eine kleine Delegation des WDR-Sinfonieorchesters in Form eines Streichquartetts in der Aula der Realschule Im Kleefeld. Die Schüler*innen des Hauptfaches Musik sitzen gespannt auf ihren Plätzen und lauschen den Tönen der Streicher. Endlich wieder eine reale Begegnung, endlich wieder Livemusik.
Das kleine Ensemble führt geschickt durch das Programm – als Einstieg ein/ zwei Sätze aus Ravels Streichquartetten, Bilder von Monets Seerosen und unzähligen Wasserlilien. „Hört ihr den Impressionismus? Das Wasser? Die Natur?“ Bilder entstehen in den Köpfen der Schüler*innen, der Phantasie freien Lauf.
Als Höhepunkt nun endlich der Bolero von Maurice Ravel. Der eingängige Schlagzeugrhythmus erklingt im Stück 160 mal. Diesen exakt zu spielen und das in einem großen Crescendo, ist schon eine Leistung. Beeindruckend. Die Schüler*innen versuchen sich an den mitgebrachten Kastagnetten, ist doch der Bolero eigentlich ein traditioneller spanischer Tanz. Weitere Höreindrücke, der Bolero interpretiert von Benny Goodman und als „Bolero on one Cello“, runden das gelungene Programm ab.
„Ich habe mich eigentlich innerlich auf eine langweilige Veranstaltung eingestellt und war total überrascht, wie unterhaltsam und spannend klassische Musik sein kann“, so die Rückmeldung eines Schülers. „Das Stück mit einem vollen Orchester Ende Januar in der Philharmonie hören zu können, darauf freue ich mich jetzt schon sehr.“
Auch im Netz im Bürgerportal.





Weihnachtsgruß
von M. Havers
24.12.2021 8:43
Liebe Schüler*innen, liebe Eltern,
nach wie vor ist die Situation bestimmt von der Sorge um die Gesundheit und den Maßnahmen, die dafür ergriffen werden (können).
Wir sehnen uns danach, so wie ihr und Sie, dass dies ein Ende haben könnte. Dass wir Gesichter vor uns sehen, die lächeln, die neugierig sind, die auch mal gelangweilt sind. Dass gerade die musischen AGen und die großen Veranstaltungen unseren Schulalltag wieder bereichern und uns mehr Gemeinschaft erleben lassen.
In diesem Sinne danke ich insbesondere den spontan vorgetragenen Weihnachtsliedern vor dem Unterricht in der Pausenhalle!
Wir wünschen euch und Ihnen gesegnete Weihnachten, Gesundheit und Zufriedenheit.



Schulgottesdienste zu Weihnachten
von N. Buyken
22.12.2021 22:04

Auch unter Pandemiebedingungen konnten schöne Weihnachtsgottesdienste gefeiert werden. Die Schüler*innen gaben ihren aktuellen Sorgen und Nöten Ausdruck in Fürbitten - wie z.B. Corona, Masken, Klima, Armut, Geflüchtete und Regierungen. Außerdem wurde die schöne Krippe bestaunt - sie wurde von Pfarrer Dehmel selbst gebaut und ist wirklich beeindruckend. Wer möchte: Die Kirche zum Heilsbrunngen ist tagsüber fast immer geöffnet. Frohe Weihnachten wünschen die Religionsgruppen der 8c und 9b.




Der Nikolaus war da!
von M. Havers
08.12.2021 8:00

Die SV hat Schüler*innen glücklich gemacht! In Ihrer jährlichen Aktion haben über 200 Schüler*innen einen Nikolaus mit einer Grußkarte von ihren Mitschüler*innen geschenkt bekommen. Organisiert und überbracht haben es die Schüler*innen der SV.
Stellvertretendem für alle - Vielen Dank!




Buspaten*innen
von Rompe-Schlösser
28.11.2021 7:54

Passend zum Tag der offenen Tür fand diese Woche auch die Ausbildung unserer neuen Buspaten*innen statt, sie unterstützen einen reibungslosen Schulbusverkehr, der vor allem für viele Fünftklässler eine neue Herausforderung darstellt.
Drei Tage schulten die Mitarbeiter des Regionalverkehrs Köln (RVK) unsere Buspaten*innen aus dem 9. Jahrgang, viel Raum nahm das Thema Zivilcourage ein, wie kann ich helfen, - möglichst ohne mich dabei in Gefahr zu begeben, aber auch viele Elemente der Streitschlichtung, der Stressentstehung und -bewältigung wurden thematisiert, sodass einer guten und sicheren Fahrt mit dem Schulbus nun nichts mehr im Wege stehen sollte.






Tag der offenen Tür
von M. Havers
26.11.2021 18:50

Unser Tag der offenen Tür hat bereits am 27.11.2021 stattgefunden!
Haben Sie ihn verpasst und Fragen? Rufen Sie an: 02202/9696250


Hier das Programm für unseren Tag der offenen Tür.


Informationsmaterial
Hier der Film der Lehrer*innen.
Hier der Film der Schüler*innen.
Beispiel Daltonplan Biologie, Klasse 6
Hier ein typischer Stundenplan einer Klasse 5.

Dalton






...und zu diesem Thema unsere weiterhin aktuelle Lösung:!




Fußballer der Realschule Im Kleefeld gewinnen das Vorrundenturnier der Kreismeisterschaft
von T. Balduan
26.11.2021 16:24

Tollen Kombinationsfußball, viel Einsatz und herrlich herausgespielte Tore zeigten die Kleefelder Spieler der Jahrgänge 2006-2008 beim Vorrundenturnier der Fußball-Kreismeisterschaft.
Im ersten Spiel nahmen unsere Jungs gegen die Realschule Odenthal direkt das Heft in die Hand und erspielten sich eine Vielzahl guter Tormöglichkeiten. Nach dem Doppelpack von Marlon Wilken war abzusehen, dass unsere Mannschaft das erste Spiel erfolgreich gestalten wird. Am Ende verbuchte unser Team gegen die Realschule Odenthal einen 4:0-Sieg. Nachdem das Gymnasium Odenthal im zweiten Spiel die Realschule Odenthal ebenfalls mit 4:0 besiegte, kam es quasi zum Endspiel zwischen uns und dem Gymnasium Odenthal. Wie im ersten Spiel drehten unsere Jungs zunächst mächtig auf und schnürten den Gegner in dessen Hälfte ein. Trotz hervorragender Torchancen fand der Ball aber zunächst nicht den Weg in des Gegners Tor. Nach unserem verdienten 1:0, glichen die Odenthaler Gymnasiasten mit ihrer ersten Torchance, einem fein herausgespielten Konter, zum 1:1 aus. Unsere Mannschaft ließ sich davon allerdings kaum beeindrucken und erzielte in der zweiten Halbzeit zwei weitere Treffer, sodass wir das Spiel am Ende mit 3:1 für uns entscheiden konnten. Mit dem Vorrundensieg erspielte sich unser Team die Teilnahme am Endturnier der Kreismeisterschaft.




Friedhof – Nicht nur ein Ort der Trauer
von N. Buyken
26.11.2021 11:25

Ein Bericht über den Unterrichtsgang von Anastasia, Michelle und Iliana, 10a

Liebe Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen,
heute waren wir, die Klasse 10a, innerhalb unserer Unterrichtsreihe in Religion „Sterben und Tod“, auf dem Friedhof. Zu Anfang haben wir uns auf dem Schulhof getroffen und dort noch einmal besprochen, wie man sich auf dem Friedhof benimmt, wobei dies die meisten schon wussten.
Dann sind wir alle zusammen zum Friedhof gelaufen. Dort haben wir ein Arbeitsblatt bekommen, was wir in Gruppen bearbeiten sollten. Auf dem Arbeitsblatt standen Fragen wie „Wie alt war die älteste Person, die hier beerdigt wurde?“. Zuerst war es für uns sehr befremdlich, da wir den Friedhof nur als Ort der Trauer und des Leidens kannten, das hat unser Lehrer gemerkt und uns dann erklärt, dass der Friedhof auch ein Ort der Erinnerung und des Lebens ist, denn dort erinnern sich Angehörige an das Leben mit dem Verstorbenen zurück. Zum Schluss haben wir noch unsere Arbeitsergebnisse besprochen und sind anschließend wieder zur Schule gegangen. Der Unterrichtsgang war erst etwas befremdlich für uns, jedoch haben wir uns schnell daran gewöhnt und gelernt, dass der Tod zum Leben dazugehört und dass der Friedhof nicht nur ein Ort der Trauer ist.




Wie man den Schulstuhl richtig vermarktet
von S. Everding
25.11.2021 20:01
Der Musik-Hauptfach-Kurs Klasse 10 weiß, wie man sein Produkt auf dem Markt richtig platziert! In der Unterrichtsreihe "Musik in der Werbung" sollten in den Daltonstunden eigene Werbevideos gedreht werden. Was liegt da näher als ein sehr robustes, über Jahrzehnte erprobtes Produkt, über das sich schon Generationen von Schüler*innen stets erfreuen. Ich finde: Toll gemacht!
Überzeugt euch selbst...







Besuch der Berufsmesse
von T. Balduan
20.11.2021 9:52

32 Schüler*innen der Klassen 10  besuchten am Freitag in der XPOST in Köln die Berufsmesse "Berufe live Rheinland". Dort informierten sie sich über Ausbildungsberufe, Studienberufe sowie die Möglichkeiten eines freiwilligen sozialen Jahres. Unsere Schüler*innen nahmen sofort mit den Aussteller*innen Kontakt auf und konnten im direkten Gespräch herausfinden, welche Voraussetzungen, Tätigkeiten und Aufstiegsmöglichkeiten mit den unterschiedlichen Berufen verbunden sind.
Unter den vielen Aussteller*innen fanden sich Unternehmen, Universitäten, Fachhochschulen, private Hochschulen, Berufsfachschulen, Verbände, Ministerien und weitere Institutionen, wie zum Beispiel die Bundesagentur für Arbeit oder der Fußball-Drittligist Viktoria Köln.




Fußball-Stadtmeisterschaft - eine Runde weiter
von T. Balduan
16.11.2021 15:08

Ein deutlicher Sieg gelang den Kleefelder Fußballjungs der Jahrgänge 2008-2010 beim Fußballspiel gegen die Nelson Mandela Gesamtschule. Das Spiel, das im Rahmen des Landessportfests der Schulen ausgetragen wurde, gewannen die Kleefelder Kicker mit 23:0. Das Ergebnis fiel auch deshalb so hoch aus, da die Gegner mit einer etwas jüngeren Mannschaft angetreten sind. Dies soll die Leistung unsere Mannschaft, die zum Teil tollen Kombinationsfußball zeigte, aber nicht schmälern. Zu erwähnen ist noch, dass beide Mannschaften überaus fair agierten und zum Abschluss noch ein freundschaftliches Elfmeterschießen stattfand. Nun hoffen wir auf eine ähnlich gute Leistung in der zweiten Runde des Turniers.




Abend der weiterführenden Schulen
von T. Balduan
02.11.2021 9:40

Groß war das Interesse der Schüler*innen und Eltern in Bezug auf die Informationsangebote der weiterführenden Schulen. Auch wenn die duale Ausbildung für die die Absolvent*innen der Realschule ein sehr guter Anschlussweg ist, steht für viele Schüler*innen ein höherwertiger Schulabschluss ebenso hoch im Kurs. Dies zeigte sich am Donnerstagabend deutlich. So kamen zu der Veranstaltung, die einen wichtigen Baustein im Berufsorientierungskonzept der Realschule Im Kleefeld darstellt, so viele Interessierte, dass in manchen Klassenräumen, trotz aufgestockter Bestuhlung, noch einige Gäste stehen mussten. Jeder Gast konnte sich an dem Abend während der 30minütigen Vorträge über je zwei Schulen informieren. Zur Auswahl standen die IGP, das Gymnasium Herkenrath, die Nelson Mandela Gesamtschule, das Bib International College, das Berufskolleg Kfm. Schulen/Wirtschaftsgymnasium, das Berufskolleg Bergisch Gladbach und das NCG. Wir hoffen, dass sich unsere Schüler*innen einen guten Eindruck über die weiterführenden Schulen verschaffen konnten und danken diesen für die informativen Vorträge.





Bonn Marathon Challenge
von N. Buyken
28.10.2021 13:01

Bei goldenem Oktoberwetter haben sich einige Schüler*innen in Bonn der Marathon Challenge gestellt. Jede*r hat die 5km Runde geschafft. Die schnellsten waren bereits nach 22 Minuten im Ziel – toll! Alle haben ihr Bestes gegeben und dafür: Glückwunsch zu der großartigen Leistung!




Unsere Besten…
von M. Havers
11.10.2021 9:05

von S. Noack
Bei den diesjährigen Bundesjugendspielen haben einzelne Schüler*innen unglaublich tolle Ergebnisse erzielt und deshalb wurden sie nachträglich besonders geehrt:
Louisa und Joel (5a), Kira (6b) und Marios (6c), Paul (7a) und Annika (7b), Isabella und Emre (8b), sowie Viktoria und Taisan (9b) waren jeweils die Jahrgangbesten – Taisan ist sogar mit insgesamt 1402 Punkten der erfolgreichste Sportler bei allen Disziplinen gewesen. Herzlichen Glückwunsch!
Die heiß umkämpften ersten Plätze bei den einzelnen Staffelläufen gingen an folgende Klassen: 5b / 6c / 7a / 8b / 9b und 10a. Die Staffel der Lehrer*innen freut sich bereits jetzt schon auf eine Revanche im nächsten Schuljahr .




2. Platz für die 8c beim Schülerwettbewerb „Facts for Future“!
von D. Bromkamp
27.09.2021 21:28

Am Wahlsonntag gab es auch für die Schüler*innen der 8c ein aufregendes Ergebnis zu verkünden: bei der Preisverleihung des Schülerwettbewerbs „Facts for Future“ erfuhren sie, dass sie mit ihrem Video den 2.Platz belegt hatten! Die Freude war riesig, hatte die Klasse doch auch viel Arbeit und Zeit investiert, um die Themen darzustellen, die ihnen wichtig sind.

In der Aktivwoche kurz nach den Sommerferien kam die Idee auf, am Wettbewerb des KSTA teilzunehmen, bei dem junge Menschen kreativ zeigen sollten, welche Themen bezüglich der Zukunft sie bewegen und was sie sich von der Politik wünschen. Nachdem sich alle auf eine Richtung festgelegt hatten, ging es los, und jede/r Schüler*in konnte seine/ihre Fähigkeiten einbringen. Es wurde ein Song geschrieben und gesungen, ein Stop Motion Film erstellt, Dialoge für Podcasts und Sendungen formuliert und eine Hauptfigur namens Klemens animiert.

Es war toll dabei zusehen zu können, wie aus all diesen unterschiedlichen Beiträgen ein solches Produkt entstand, welches dann letztendlich auch durch die Jury des KSTA Wertschätzung erfuhr und deshalb bei der gestrigen Preisverleihung mit dem 2.Platz und einem Klassenausflug ins Phantasialand belohnt wurde. Das Konzert von Kasalla nach der Verleihung war natürlich noch ein schönes gemeinsames Erlebnis dazu.

Ich bin wirklich stolz auf das, was die 8c gemeinsam erreicht hat und werde noch lange an dieses Erlebnis zurückdenken!

Wer möchte, kann das Video hier anschauen.






Bundesjugendspiele
von M. Havers
18.09.2021 10:09

Unsere erste Veranstaltung mit allen Lernenden und Lehrenden seit einer gefühlten Ewigkeit! Und alle waren begeistert.
Bei den Bundesjugendspielen geht es um Punkte und diese waren in der sehr gut organisierten Veranstaltung in der Belkaw-Arena mit Fleiß zu erreichen. Gemeinsam ging es dann zum Höhepunkt der Veranstaltung: den Läuferstaffeln.
Hier schafften es gleich zwei 10er-Staffeln schneller als die Lehrerstaffel zu sein.
Mit einem Lächeln auf allen Gesichtern endeten die Bundesjugendspiele 2021.
Vielen Dank an alle!






Handys sind Rohstoffe!
von M. Havers
15.09.2021 14:55
von T. König

Liebe Schüler*innen,

in der Aktivwoche haben wir, die Klasse 8b, uns mit den Auswirkungen der Handy-Herstellung auf die Umwelt beschäftigt. Dabei haben wir festgestellt, dass in einem Handy ca. 60 verschiedene Rohstoffe verbaut sind. Um diese Rohstoffe zu erhalten, müssen Wälder gerodet und viele Tonnen Erde bewegt werden. Das ist für die Umwelt sehr schlecht.
Auch bei der Entsorgung alter oder kaputter Handys gibt es Probleme. Wenn Handys falsch entsorgt werden, ist das schädlich für Mensch und Umwelt.

Darum haben wir überlegt, was wir tun können, um die Umwelt und uns Menschen zu schützen.
1. Wir müssen nicht jedes Jahr ein neues Handy kaufen.
2. Wir können unser Handy z.B. mit einer Schutzhülle schützen, damit es nicht so schnell kaputt geht.
3. Wir können alte, noch funktionierende Handys weiterverkaufen.
4. Wir können in der Schule eine Sammelaktion für alte, kaputte Handys starten, damit die Rohstoffe darin wiederverwendet werden können und die Handys richtig entsorgt werden.

Den letzten Punkt wollen wir umsetzen. Dafür haben wir eine Sammelbox für alte Handys und Smartphones bestellt. Diese steht ab Dienstag, 14.9. bis zu den Herbstferien im Trainingsraum.

Wenn ihr alte Handys dort entsorgen wollt, entnehmt vorher bitte die SIM-Karte (die könnt ihr über den Hausmüll entsorgen) und den Akku (dieser lässt sich über Batterie-Sammelstellen, zum Beispiel im Supermarkt, entsorgen).

Eure 8b.




Busschule mit unseren 5ern
von Rompe-Schlösser
13.09.2021 14:28

Unsere 5er wurden heute durch die Schulscouts der RVK (Regionalverkehr Köln) im richtigen Verhalten im und am Bus geschult. Mit dabei war natürlich wieder „Tonni“, der bei der sorgsam vorbereiteten „Gefahrenbremsung“ eindrucksvoll durch den Bus flog. So wurde offensichtlich, was es bedeutet, wenn die Hände eher am Handy als an der Festhaltestande des Busses sind. Weitere Gefahrensituationen wurden angesprochen, - wie komme ich aus dem Bus, wenn die Elektronik streikt oder der Bus bei einem Unfall sogar auf der Seite liegt, so wie es sich leider vor einigen Zeit in er Eifel ereignet hat. Darüber hinaus wurde Rollstuhlfahrern herein und heraus geholfen, erst kopfüber, später gut durchdacht mit dem Rücken zuerst. Unsere 5er sind nun für die Fahrt im Bus gut vorbereitet, vielen Dank an unsere Buspatinnen, die wieder fleißig unterstützt haben und natürlich an die RVK-Schulscouts!





222, 227, 427, 430, 431, 433, 436, 451,456, 434...
von Rompe-Schlösser
10.09.2021 15:35

Unsere neuen 5er erreichen uns mit vielen unterschiedlichen Bussen, ganz auf sich allein gestellt sind sie bei größeren und kleineren Problemen dabei nicht. Unsere Buspaten*innen aus der Jahrgangstufe 9 stehen bereit und haben sich diese Woche den Jüngsten an unserer Schule vorgestellt. Gute Fahrt!





Ostsee 2021
von N. Buyken
09.09.2021 10:49

Liebe Schüler*innen,
Wir berichten euch heute von unserer Abschlussfahrt an die Ostsee. Am Montag, den 23.08., haben wir uns mit unseren Klassenlehrern, Herr Buyken und Frau Maas, vor der Schule getroffen und sind um 8 Uhr losgefahren. Um 16 Uhr sind wir am Weißenhäuser Strand angekommen und haben unsere Zimmer erkundet. Später sind wir einkaufen gegangen und das erste Jungs- Zimmer hat für den vorher geplanten Koch- Wettbewerb fleißig gekocht. Abends haben wir noch einen Rundgang über die Anlage und einen Strandspaziergang gemacht. Um 22 Uhr sind wir alle auf unsere Zimmer und eine halbe Stunde später kamen die Lehrer zur Zimmerkontrolle. Am Dienstag mussten wir uns alle testen lassen und sind dann in das Subtropische Badeparadies gegangen. Später waren wir noch am Strand und zum Abschluss des Tages waren wir noch beim Bowling. Am nächsten Tag sind wir sehr früh aufgestanden, da wir nach Hamburg gefahren sind und dort einen sehr schönen Tag hatten. Zunächst stand auf dem Programm: Besuch der Elbphilharmonie und eine Hafenrundfahrt. Danach hat ein Teil der Klasse eine Schnitzeljagd gemacht und war anschließend Abendessen. Der andere Teil war zuerst Essen und ist dann im Planetarium in ein „drei?“- Hörspiel gegangen. Nachts um halb 12 waren wir dann endlich wieder zurück. war dann unser letzter Tag am Weißenhäuser Strand. An unserm letzten Tag gingen wir uns früh morgens erstmal wieder testen und danach waren alle zusammen Fußballgolf spielen, was sehr viel Spaß gemacht hat. Nach ein paar Stunden Freizeit ist ein Teil der Klasse abends Schwimmen gegangen und der Rest der Klasse hatte einen lustigen Spiele- Abend mit Frau Maas. Wir ließen unseren letzten Abend noch entspannt ausklingen und gingen dann alle ins Bett. Am nächsten Morgen wurden wir bereits um 7 Uhr durch die Lehrer geweckt. Um 9 Uhr sind wir am Weißenhäuser Strand abgefahren und sind nach 9 langen Stunden Fahrt wieder an unserer wundervollen Schule angekommen. Der Busfahrer war der Beste und hat uns sicher nach Hause gebracht. Das war unsere schöne, aufregende und lustige Abschlussfahrt. Ein großes Dankeschön an Frau Maas und Herr Buyken

Iliana und Laura, 10a








Impfung für alle!
von M. Havers
27.08.2021 17:47

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Lernende, liebe Nachbarn, liebe Gäste,

am Donnerstag, 2. September 2021, von 8:15 Uhr bis 13:00 Uhr wird die Feuerwehr in unserer Aula eine Impfaktion für alle Interessierten (auch Freunde und Bekannte) anbieten. Kommen Sie bei Interesse mit den Dokumenten (Personalausweis, Impfausweis und Dokumente im Anhang) an den Außeneingang der Aula.
Unsere Lernenden werden zunächst in Ihren Klassen getestet und alle anderen müssen die 3-G-Regel beachten und bitte einen Test vorweisen, wenn sie zur Impfung die Schule betreten!
Wir öffnen dafür den Eingang direkt an der Außenseite der Aula, rechts von den 3 Haupteingängen.

Bitte beachten Sie für minderjährige Lernende folgendes:
Von den Lernenden müssen der Impfausweis, die angehängten Unterlagen, wenn vorhanden der Kinderausweis (ist kein muss) und den Personalausweis des Elternteils, der die Bescheinigung für Kinder und Jugendliche unterschrieben hat, mitgebracht werden. Die Erziehungsberechtigten müssen nicht bei der Impfung anwesend sein, können dies aber selbstverständlich tun.

Wir würden uns freuen, wenn viele dieses freiwillige Angebot annehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Martin Havers

Hier die Dokumente:
Anamnese
Aufklärung
für Minderjährige





SFG Unterrichtsgang zum Rheinpark
von S. Maas-Gerhards
15.06.2021 20:46

Unser Ausflug zum Rheinpark

Gestern haben meine Klasse und ich einen Ausflug zum Rheinpark gemacht. Es war der erste Tag an dem ich mit meiner Klasse spazieren gegangen bin, seit ich in Deutschland wohne . Ich war noch nie an diesem Ort und es war alles neu für mich. Als uns die Lehrerinnen sagten, dass wir einen Ausflug zum Rheinpark machen würden, waren wir überglücklich. Da wollte ich unbedingt hin. Es war ein neuer und unentdeckter Ort für mich. Ich konnte den Abreisetag kaum erwarten.

Wir sind um 10:30 Uhr im Park angekommen. Ich hatte viele Emotionen. Ich war nicht allein, sondern mit meinen Klassenkameraden und meinem Bruder Edi. Wir mussten zwei Bahnen nehmen und sind dann am Wiener Platz angekommen . Dann sind wir noch ein bisschen weitergelaufen, der Park war sehr schön und grün. Es war sehr speziell. Wir waren alle glücklich. Den ersten Stopp machten wir in der Nähe des Rheins in der Nähe von der Mülheimer Brücke , wo wir picknickten, frühstückten und uns eine Weile ausruhten. Nach diesem angenehmen Zwischenstopp rund um den Rhein machten wir uns auf den Weg zum Park, wo wir spielen konnten . Während des Gehens hatte einer der Schüler den Basketball auf dem Weg vergessen, zum Glück habe ich das bemerkt und den Lehrer gefragt, wer den Ball hat . Es hatte niemand den Ball und deshalb blieben wir stehen und machten uns auf die Suche. Zum Glück fanden wir ihn und gingen weiter. Endlich waren wir angekommen. Ich war sehr glücklich und konnte nicht länger warten. Ich lud einfach meine Freunde ein und wir gingen Basketball und Fußball spielen, ich spielte dort zusammen mit ihnen und es war sehr gut. Nachdem wir das Spiel beendet hatten, machten wir eine Pause und machten uns auf den Heimweg, aber es war nicht zu Ende, auch auf dem Rückweg sah ich andere schöne Dinge, die ich noch nicht gesehen hatte. Es war ein Ort, von dem aus man viele schöne Dinge aus der Stadt Köln sehen kann.Auf der einen Seite war der Rhein von Grün umgeben, auf der anderen Seite der Kölner Dom und viele andere Dinge, so dass ich mich in diese Landschaft verliebt habe.
Viona Cerkini, SFG/8a








Neuigkeiten bearbeiten/hinzufügen
Städt. Realschule Im Kleefeld
Im Kleefeld 19
51467 Bergisch Gladbach